Typographisches

Manual Photography Cheatsheet

Dass Cheaten eine unglaublich wichtige Tugend ist, das wissen nicht nur diejenigen unter uns, die Age of Empires nie gekonnt haben, den Stoff für Matheklausuren nie gelernt haben oder zu faul sind sich für etwas unwichtiges wie Uniklausuren irgendwas zu merken (was ja sowieso schwer fällt, wenn man sich Fernsehprogramm, Verabredungen und Pflichttermine merken muss). Auch für Hobbys kann Cheaten Vorteil bringen, zum Beispiel, wenn man endlich mal wissen möchte, was die ISO-Anzeige an der Kamera eigentlich meint, was Verschlusszeiten bedeuten und was er mit dieser verfluchten Blende auf sich hat. Abhilfe findet man hier:

LoV-E

Ohne viele Worte, es ist eh zu heiß zum Denken.

Quelle

»Was sollen wir bloß all den ganzen Zitaten?«

Quelle | Zitat in der Überschrift: Saalschutz – Das Lied mit den Suggestivfragen

Dear…

Auf der Internetzseite Dear blank, please blank. kann man nach dem Schema F Dear yyy, please xxx, sincerely zzz mehr oder (wie so oft in diesem Internet) weniger witzige/originelle/kritische Sätze einschicken. Das Meiste ist mehr so geht so, ein paar Perlen gibt es aber doch. Zwei dieser Perlen jetzt hier, in der von sapling press aufgehübschten Version. via ShareSomeCandy.

Könnte ja funktionieren.

Hallo. Ich lebe noch und werde versuchen hier mal mehr zu machen, kann ja nicht angehen, dass das beste Blog der Blogosphäre (nein, ich bin nicht eingebildet, ich habe recht) einfach so eingestellt wird. Um ein bisschen mehr Zeit dafür freizuschaufeln versuche ich die unten stehenden Tipps anzwenden. Ansonsten gilt immer noch »Stressed is dessert spelled backwards«, was wohl bedeutet, dass ich durch die Sonne spazieren und mir Kuchen kaufen soll.

P.S. Ich habe für AWESOME jetzt auch so ein Tumblrding eingerichtet. Auch wenn ich noch nicht genau weiß warum, mir fällt da schon was ein.

Are you robot, or are you german?

erik spiekermann. schriftgestalten

Im Bauhaus-Archiv kann man von nächster Woche (dreiundzwanzigster März) bis einige Zeit später (sechster Juni) eine Ausstellung zu Erik Spiekermann anschauen. Ausführlich informiert wird man darüber beim Fontblog. Drüber gestolpert bin ich bei dingeundsachen.

Ampersand.

Link

Design Is History | DIH liefert einen Überblick über die letzten Jahrhunderte Designgeschichte, Verknüpfungen zwischen den 1940ern und heute und beinahe nebenbei Einführungen in Begrifflichkeiten des Designalltags. Zusammengefasst mit Liebe zum Detail. I like.

Unproductivism.

Quelle | via

…and we’re very, very pissed off.

ligature