Archiv für März 2011

Hate.

Die Redaktion des Hate-Magazins hat mal wieder ganze Arbeit geleistet und Ausgabe Nummer acht fertiggestellt. Wie bei der Hate üblich wird das mit einer Party celebriert. Diese findet heute Abend im Salon zur Wilden Renate statt. Los geht es um vierundzwanzig Uhr, kommen lohnt.

Teresita Fernández

Folgendes bricht etwas aus den üblicherweise hier gezeigten Dingen und sowas aus, ist aber einfach toll gemacht. Die folgenden Arbeiten stammen aus einer Ausstellung in der Almine Rech Gallery in Paris, einen Überblick über Leben und Schaffen der Künstlerin liefert unter Anderem ihr Wikipediaartikel.

Quelle

You can’t afford this.

Bittere Wahrheiten der Kunstproduktion:

Quelle

Ampersand.

Link

Design Is History | DIH liefert einen Überblick über die letzten Jahrhunderte Designgeschichte, Verknüpfungen zwischen den 1940ern und heute und beinahe nebenbei Einführungen in Begrifflichkeiten des Designalltags. Zusammengefasst mit Liebe zum Detail. I like.

Guten Morgen.

Unproductivism.

Quelle | via

I get drunk when i want to.

„This war is not an ordinary war. It is the war of the entire Russian people. Not only to eliminate the danger hanging over our heads, but to aid all people groaning under the yoke of Fascism.“ (Stalin)

Du hast die Schnauze voll von Opferdokus über Opferdokus? Ich auch. Aus diesem Grund gibt es hier und jetzt eine photographische Gewinnerinnendoku. Bevor sich jemand beschwert: Ich unternehme gar nicht erst den Versuch objektiv zu bleiben. Objektivität ist sowieso der größte Witz, seit es Meinungen gibt.

Quelle | via


Guten Morgen.

Zwölf Uhr dreißig ist zwar nicht mehr so wirklich früher Morgen, aber wer wird denn spießig werden?

Die ganze Welt hasst die Polizei. II

Guten Morgen.